die Vorbereitung zum Holz ölen

Was benötige ich für das Ölen

 

Wie bereite ich mich vor. Welches Öl sollte ich verwenden?

Um eine rohe Holzoberfläche zu ölen benötigen wir vor allem Zeit und Ruhe. Es ist ein Jammer um jedes Möbelstück, das mühevoll und mit viel Fleiss geschreinert wurde mit einer schlechten Oberfläche zu verpfuschen.

 

 

Für die Öl-Behandlung benötigen wir:

  • Ärztehandschuhe
  • weiche, fusselfreihe und saugfähige Lappen
  • Polierpad oder Wollpad (weiss) und Schleifpad (rot oder grau)
  • Pinsel oder Schwamm
  • Gummischaber oder Spachtel mit rund ausgeschliffenen Ecken
  • evlt. Abdeckmaterial wie Zeitung, Abdeckband ...

Die Holzoberfläche sollte möglichst fein geschliffen sein (Korn 150 - 180). Am Besten "wässert" man das Holz vorgängig und schleift es nach vollständiger Trocknung in einem zweiten Durchgang mit Korn 180 gleichmässig in Längsrichtung.

 

Mehr zum "wässern" im Blog: das wässern des Holzes

 

Beim ölen sind folgende Punkte zu beachten:

  1. Die zu ölenden Teile sollten möglichst horizontal auf Arbeitsböcken, einer Werkbank oder einem Tisch liegen. Liegende Flächen lassen sich besser mit Öl benetzen als stehende Teile.
  2. Öle eine Holzplatte möglichst beidseitig, auch dann, wenn die hintere Seite nicht gesehen wird (z.B. Tischblatt). Einseitig behandelte Holzplatten neigen zum krumm werden!
  3. Benetze das Holz möglichst rasch, gleichmässig in Längsrichtung. Bleiben einige Stellen Länger unbenetzt, können bleibende Flecken entstehen (besonders bei gedämpfter Buche, Birnbaum, Nussbaum ...)
  4. Mache zuerst ein Muster oder öle eine unauffällige Stelle an Deinem Werkteil (z.B. Tischunterseite).
  5. Verwendest Du keine Complex-Produkte, solltest Du unbedingt auf die Selbstentzündungs-Gefahr achten! Die in Öl getränkten Lappen dürfen nicht in den Mülleimer gelangen! Benetze Diese mit Wasser und lasse sie auslüften und trocken, dann kannst Du die Lappen entsorgen - oder die Lappen in einem Plastiksack luftdicht verschliessen und entsorgen. Bei Complexproduckten besteht keine Selbstentzündungs-Gefahr.


Meine Empfehlung

Complex Holzöle, Wachse und Lasuren aus unserem Web-Shop:

Es gibt eine grossen Anzahl von Ölprodukten. Als selbstständiger Möbelschreiner habe ich auch so Eeinige davon ausprobiert. Die umweltfreundlichen und ökologischen Produkte von Complex haben mich besonders überzeugt. Die gosse Vielfalt an Ölen, Wachsen uns Lasuren aber auch die Pflegeprodukte für Möbel und Parkett haben mich dazu bewogen, die Artikel in unserem Webshop anzubieten.

 

Für die klassische Öl-Oberflächenbehandlung für dunkle und rötliche Harthölzer empfehle ich unser Hartölwachs, wobei für den zweiten Arbeitsgang das Hartölwachs Strong Vorteile bietet. Es trocknet schneller und bildet die härtere und robustere Oberfläche wobei das Hartölwachs als Grundierung tiefer in das Holz eindringen kann und eine sehr schöne anfeuernde Farbe ergibt. Für die Nachpflege sollte unser Pflegewachs natur oder Ora-Holzpflegeöl verwendet werden.

 

Für helle Holzarten wie Ahorn, Esche oder ungedämpfte Buche mepfehle ich unser Hartölwachs weiss als Grundierung und für den Finish. Das weiss pigmentierte Öl verhindert das vergilben des Holzs. Es bleibt lange hell. Für die Nachpflege sollte unser  Ora-Holzpflegeöl weiss verwendet werden.

 

Blog     Schreinerarbeiten     das Ölen     Aktivitäten     Spezialitäten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0