Öl- und Fettflecken im Holz

Tipp vom Profi - Behandlung mit Pfeiffenerde

Öl- und Fettflecken sind nur schwer aus dem Holz wegzukriegen. Die oft sehr tief ins Material dringenden Flecken können weder durch wischen noch durch schleifen entfernt werden. Dabei spielt es keine Rolle, mit welchem Öl oder Fett die Flecken verursacht wurden (Salatöl, Motorenöl oder Lagerfett).

 

Da hilf nur die Behandlung mit Pfeiffenerde, auch weisse Tonerde genannt.

Schritt 1

Wischen Sie den Fleck mit einem Lösemittel* wie z.B. Spiritus, Reinbenzin (Alkohol), Aceton oder mit unserem Intensivreiniger ab. 

Schritt 2

Bedecken Sie die Stelle mit Peiffen-Erde und lassen Sie das Pulver über Nacht liegen.

Schritt 3

Entfernen Sie die weisse Tonerde mit einem trockenen Tuch und entfetten die Stelle erneut mit Sprit, Reinbenzin oder unserem Intensivreiniger.


Oft muss der Vorgang 2-3 mal wiederholt werden, bis der Fleck vollständig verschwunden ist.

 

Auf rohem Holz mit starken Flecken kann die weisse Tonerde auch mit Wasser oder Lösemittel zu einem Brei gemischt und aufgetragen werden. Um zu verhindern, dass das Lösungsmittel zu schnell entweicht, decken Sie den Brei mit Alu-Folie ab. Das beschleunigt den Vorgang, ist aber auf lackiertem Holz nicht zu empfehlen. Lack kann sich ablösen und einen weit grösseren Schaden verursachen! Geöltes Holz sollte nach der Fleckenentfernung mit Pflegeöl nachbehandelt werden.

 

Vorsicht!

*Bei lackierten Oberflächen sollte kein zu starkes Lösemittel wie Reinbenzin und Aceton verwendet werden - Lackablösung!

 

Reinbenzin und Pfeiffenerde (auch Kaolin, weisse Tonerde oder Porzellanton genannt) erhalten Sie in der Drogerie.

Intensivreiniger erhalten Sie in unserem Web-Shop ...

 

 

Ist der Fleck weg? Hat Ihnen unser Tipp geholfen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Reiner Nertinger (Dienstag, 24 Juli 2018 10:11)

    Hallo Herr Meier,
    ich besitze eine relativ wertvolle E-Gitarre (Korpus aus Mahagoniholz natur, mit einem Klarlack überzogen) die schon durch viele Hände gegangen ist. Einer der Vorbesitzer hat bei der Pflege der Metallteile viel zu viel Öl benutzt. Dieses ist in das Holz eingedrungen (unter den Klarlack) und hat dort unschöne Spuren hinterlassen. Meinen Sie, dass auch in diesem Fall die Pfeifenerde helfen könnte? Ich kann Ihnen gerne ein entsprechendes Bild zur besseren Beurteilung schicken.

    Danke + Gruß, Reiner Nertinger

  • #2

    Esther (Donnerstag, 03 Januar 2019 15:20)

    Danke für Ihren Guten Tip!����������

  • #3

    Carolin Schumann (Mittwoch, 03 Juli 2019 22:37)

    Uns ist ein riesen Missgeschick passiert. Auf einer alten Kommode aus unbehandelten Holz ist die Wassermelone hinten gefauelt und das ganze Wasser der Melone ist schön drüber gelaufen. Jetzt ist da ein riesen dunkler fleck. Was kann ich tun? Es ist eine alte Kommode. Spielt das eine Rolle?

  • #4

    Christel Tewes (Mittwoch, 24 Juli 2019 11:29)

    Hallo Herr Meier
    Da es im Farbfachhandel und Baumärkten leider keinen hilfreichen Tipp oder Produkte gab wende ich mich mit meinem Problem an Sie. Es handelt sich da um ein Geruchsproblem in einem Dacheinbauschrank, der auch als Kleiderschrank genutzt wird. Innen sind wahrscheinlich OSB-Platten eingebaut. Sehen so ähnlich aus wie die heutigen Platten im Baumarkt, sind aber sicher über 50 Jahre alt. Man hat dort anstatt eines Schrankdeos ein Parfümstäbchen für Staubsaugerbeutel reingeklebt. Der ekelhafte Geruch ist in das Holz eingedrungen. Ich habe das bereits mit Chlor, Essigessenz, schleifen behandelt und Probeanstrich mit Acrylfarbe. Diesen aber wieder abgeschlieffen. Flecken sind da nicht. Haben Sie ein Mittel gegen dieses Problem oder kann man das Holz abdichten? Eigentlich wollte ich den Schrank mit Möbelkreidefarbe streichen.
    Vielen Dank im Voraus.
    Freundliche Grüsse
    C.Tewes

  • #5

    Jäger Stefanie (Freitag, 27 Dezember 2019 23:43)

    Guten Abend Herr Meier

    Ich habe leider auf unserem neuen Nussbaumtischchen ein Glas mit Cocacola stehenlassen, welches unschöne Spuren hinterlassen hat. Kann ich da Ihre oben erwähnten Massnahmen anwenden?
    Vielen Dank für Ihre Antwort

  • #6

    Meier Diana (Montag, 13 Januar 2020 10:18)

    Liebe Frau Jäger
    Wir können über diesen Blog keine direkten Antworten versenden. Dazu benötigen wir Ihre Mail-Adresse. Vielleicht sehen Sie die Antwort hier trotzdem.
    Als erstes versuchen Sie es mit unserem "ORA". Wenn dies nicht ausreicht, mit dem Intensivreiniger die ganze Fläche reinigen und mit "Hartölwachs farblos" nachölen.
    Liebe Grüsse
    Diana Meier

  • #7

    Stanzl (Donnerstag, 30 Januar 2020 15:06)

    Hallo, habe auf unserem geölten Eichenholztisch Ölflecken mit einem Tonerdewassergemisch versucht zu entfernen. Fazit Ölflecken sind noch da und dazu dunkle Wasserränder von der Tonerde! Und jetzt?

  • #8

    Diana Meier (Donnerstag, 30 Januar 2020 21:48)

    Hallo, die Pfeiffenerde sollte trocken auf das Holz aufgetragen werden (wie auf unserem Blog beschrieben). Die dunklen Ränder sind Gärbsäure-Rückstände und müssen abgeschliffen und nachgeölt werden. Rufen Sie uns bei weiteren Fragen an.
    Liebe Grüsse
    Diana Meier