Wasserflecken auf geölter Oberfläche

Wie bringt man Wasserflecken aus dem geölten Holz?

Besonders frisch geölte Möbel und Parkettböden neigen zu Wasserflecken. In den ersten 3-6 Wochen nach dem Ölen muss man besonders achtgeben! Holzöle härten nur langsam aus und erreichen die volle Strapazierfähigkeit erst nach etwa zwei Monaten.

Um Flecken während der Aushärtungszeit zu vermeiden, sollte man Möbel wie z.B. einen Tisch, mit einem Tischtuch schützen. Unter Vasen, heisse Tassen, Gläser und Teller gehören Untersetzer.

Parkettböden anfangs nicht zu sehr strapazieren! Das Begehen mit nassen und schmutzigen Schuhe vermeiden. Auf das Abwischen mit feuchtem Lappen oder das Pflegen mit Holzseife muss in den ersten 8 Wochen verzichtet werden! Das Holz wird durch die Feuchtigkeit rauh, meist heller und gräulich, das frische Öl wird durch die Pflegeseife (alkalisch) ausgelaugt und abgewischt.

 

 

 

Das Vorbeugen von Wasserflecken:

  • frischgeölte Oberflächen nicht feucht pflegen und keine Holzseife verwenden
  • frisch geöltes Parkett nicht zu sehr beanspruchen
  • frisch geöltes Holz anfangs abdecken / schützen
  • keine heissen Tassen auf frisch geölte Möbel
  • Untersetzer verwenden
  • das Nachölen von Böden und Möbeln z.B. vor den Ferien vornehmen (längere Schonzeit)

Wasserflecken entfernen

Um die unschönen, hellen, oft gräulichen Wasserflecken aus dem Holz zu entfernen benötigt man ein Schleifpad (rot) oder einen Haushalts-Schwamm mit grünem Rücken und ein Pflegeöl / Pflegewachs.

Den hellen und rauhen Fleck mit dem Pad oder Schwammrücken in Längsrichtung grossflächig glattschleifen. Bei besonders rauhen Stellen kann auch ein Schleifpapier (Korn 240 - 320) verwendet werden.

Jetzt kann die entstaubte und trockene Fläche mit einem Pflegeöl nachbehandelt werden. Mit einem saugfähigen, fusselfreien Lappen wird das Öl grosszügig aufgetragen (unser Ora-Pflegeöl oder Pflegewachs kann aufgesprüht werden). Sinkt das Öl an der beschädigten Stelle rasch ein, sollte man den Fleck erneut satt benetzen. Für helle Hölzer wie Ahorn, Esche oder ungedämpfte Buche sollten weisspigmentierte Öle verwendet werden.

 

Nach 5-10 Minuten Einwirkungszeit muss das überschüssige Öl abgewischt und trockenpoliert werden.

Nach der Behandlung gilt es, erneut die Schonzeit einzuhalten.

 

Ist das Holz grossflächig rauh und gräulich, ist das ein Hinweis darauf, dass zu viel Öl abgewischt und zerstört wurde und das Holz praktisch roh ist. In diesem Falle sollte die Nachbehandlung mit einem "richtigen" Öl erfolgen, kein Pflegeöl (mehr Festkörper).

 

Siehe auch: das Ölen

 

Vorsicht! Verwendest Du keine Complex-Produkte, solltest Du unbedingt auf die Selbstentzündungs-Gefahr achten! Die in Öl getränkten Lappen dürfen nicht in den Mülleimer gelangen! Benetze diese mit Wasser und lasse sie auslüften und trocknen, dann entsorgen - oder die Lappen in einem Plastiksack luftdicht verschliessen und entsorgen.

Bei Complexproduckten besteht keine Selbstentzündungs-Gefahr.

Empfohlene Shop-Produkte zu diesem Thema:

Pflegewachs
ab CHF 18.35 1  
Pflegeset
ab CHF 40.45 1  



Meine Empfehlung

Complex Holzöle, Wachse und Lasuren aus unserem Web-Shop:

Es gibt eine grosse Anzahl von Ölprodukten. Als selbstständiger Möbelschreiner habe ich auch so einige davon ausprobiert. Die umweltfreundlichen und ökologischen Produkte von Complex haben mich besonders überzeugt. Die gosse Vielfalt an Ölen, Wachsen und Lasuren, aber auch die Pflegeprodukte für Möbel und Parkett, haben mich dazu bewogen, die Artikel in unserem Webshop anzubieten.

 

Für die klassische Öl-Oberflächenbehandlung für dunkle und rötliche Harthölzer empfehle ich unser Hartölwachs, wobei für den zweiten Arbeitsgang das Hartölwachs Strong Vorteile bietet. Es trocknet schneller und bildet die härtere und robustere Oberfläche, wobei das Hartölwachs als Grundierung tiefer in das Holz eindringen kann und eine sehr schöne anfeuernde Farbe ergibt. Für die Nachpflege sollte unser Pflegewachs natur oder Ora-Holzpflegeöl verwendet werden.

 

Für helle Holzarten wie Ahorn, Esche oder ungedämpfte Buche empfehle ich unser Hartölwachs weiss als Grundierung und für den Finish. Das weiss pigmentierte Öl verhindert das vergilben des Holzs. Es bleibt lange hell. Für die Nachpflege sollte unser  Ora-Holzpflegeöl weiss verwendet werden.

Blog     Schreinerarbeiten     das Ölen     Aktivitäten     Spezialitäten

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ruedi Dörig (Mittwoch, 14 Februar 2018 22:00)

    Guten Tag
    Ich möchte gerne mit dem Hartölwachs weiss Bartische ölen. Nun habe ich gelesen, dass sie ca. 2 Monate nicht nass abgewischt werden sollen. Die Bartische sollten aber möglichst schnell wieder zum Einsatz kommen. Was tun? Ein anderes Öl nehmen? Haben Sie eine Empfehlung?
    Vielen Dank und Gruss
    R. Dörig